Alife & Kickin – we are alive…

Alife & Kickin steht für moderne, unkomplizierte, lässige und coole Silhouetten, in denen man sich den ganzen Tag wohl fühlt. Die Kollektion für Frauen und Männer bewegt sich zwischen Street- und Sportswear und spricht damit eine urbane, aktive Zielgruppe an.

Im Vordergrund stehen frische Farben, coole Prints und trendige Designs, kombiniert mit funktionellen Materialien, praktischen Details und hohem Tragekomfort – einfach individuelle Lieblingsteile mit einem auf eine breite Zielgruppe perfekt abgestimmten Preis-Leistungs- Verhältnis. Bewährte Formen und Prints werden jede Saison in frischer Optik neu aufgelegt und um neue Styles und Farben ergänzt. Hauptaugenmerk liegt auf Jacken, funktioneller Outerwear sowie Sweats und Shirts.

Die Modemarke gehört zu dem Familienunternehmen 3PLEset und wurde im Jahr 2008 von Nico Jacob ins Leben gerufen. Das einst kleine Team bestehend aus 2 Personen hat sich als beliebte Streetwear Marke im europäischen Markt fest etabliert und wächst seitdem kontinuierlich. Heute beschäftigt Alife & Kickin® mehr als 30 Mitarbeiter. Die Köpfe hinter der deutschen Streetwear Marke kennen die Textil-Branche mit all ihren Facetten, den Bedürfnisse des Marktes und individuellen Ansprüchen des Fachhandels. In Zusammenarbeit mit dem Händler als Partner werden diese verkaufsoptimierend umgesetzt. Hohes Augenmerk wird dabei auf die Trends und Strömungen im Bereich Streetwear gelegt.

One world – one future
Alife & Kickin arbeitet für innovative, umweltfreundliche und vor allem nachhaltige Produkte. Die Wahl der Produktionsstätten und eine verantwortungsbewusste Produktion sind von zentraler Bedeutung. Besonders großen Wert legt die Brand dabei auf faire und gesunde Produktionsstätten, in denen es keine Kinderarbeit gibt und in denen die Arbeiterinnen und Arbeiter reale Löhne erhalten.
Das Motto: „Wir allein können die Welt nicht besser machen, aber etwas bunter!“ Alle tierischen Produkte sind aus den Jacken und Hosen verbannt. Nachhaltigkeit ist das, was den kleinen, aber gewaltigen Unterschied ausmacht. Denn in einer Welt, in der der Kommerz und der Preis über allem steht, darf man Nachhaltigkeit nicht vergessen. Dieses Credo setzt die Brand in der Kollektionsentwicklung und der Produktion konsequent um. Das Team glaubt fest daran, dass genau das die Zukunft ist. Sie schaffen Markenwelten, die sich nicht nur durch Design und Qualität, sondern im Besonderen auch durch den Umgang mit Kunden und den zur Verfügung stehenden Ressourcen auszeichnen.
Nachhaltige und umweltfreundliche Kleidung beginnt bei der Auswahl der Textilien. Alife & Kickin hat alle tierischen Produkte aus der Kollektion verbannt, verwendet für Outdoor-Jacken 100% recyceltes Polyester und arbeitet derzeit an einer neuen Jacken-Kollektion mit Fake-Wool. Um innovative, umweltfreundliche und vor allem nachhaltige Produkte herzustellen, ist die Wahl der Produktionsstätten und eine verantwortungsvolle Produktion von zentraler Bedeutung. Faire und gesunde Fertigungsbetriebe, in denen es keine Kinderarbeit gibt und die Arbeitnehmer angemessene Löhne erhalten stehen in Wertesystem der stylischen Brand ganz oben.

PETA-Approved
Veganismus ist nicht nur eine Lebensweise, sondern auch eine Lebenseinstellung, die eine immer größere Nachfrage an tierfreien Produkten fördert. Um tierfreundlichen und ethisch motivierten Verbrauchern die Kaufentscheidung vor allem in der Fashionbranche zu erleichtern, rief PETA das „PETA Approved Vegan“-Siegel ins Leben. Auch Alife & Kickin ist offiziell PETA Approved Vegan und setzt somit ein Zeichen für vegane Mode mit tierfreundlichen Materialien und Design. Darüber hinaus haben sie einen eigenen Code of Conduct erarbeitet, der Verhaltensregeln zur gesellschaftlich verantwortungsvollen Unternehmensführung definiert.

Global Recycling Standard
Die Straßenjacken der SS21 Kollektion bestehen aus Recyceltem Polyester und Nylon. 90% der Sweatmodelle bestehen aus einem BW-Mix mit Recyceltem Polyester. Die Verwendung von recycelten Kunstfasern verringert die Abhängigkeit von Erdöl und Erdgas als Rohstoffquelle, da recycelte PET Flaschen zur Rohstoffherstellung verwendet werden. Es reduziert den Abfall, verlängert so die Lebensdauer der Deponien und reduziert die toxischen Emissionen aus Verbrennungsanlagen. 
Tyvek
Tyvek ist ein sehr langlebiger und nicht natürlich abbaubarer Kunststoff. Das bedeutet, um nicht die Umwelt zu belasten muss Tyvek fachgerecht entsorgt werden. Dennoch hat Tyvek einige umweltfreundliche Vorteile gegenüber anderen Kunststoffen: Es besteht aus Polyethylen ohne Weichmacher und kann auf Grund vom geringen Gewicht mit weniger Energie transportiert werden. Bei der Lagerung von Tyvek auf Deponien entstehen keine grundwasserschädigenden Zersetzungsprodukte.
Lyocell
Die Zellulosefaser Lyocell bietet eine gute, ökologisch sinnvolle Alternative zu anderen Chemiefasern und auch zur Baumwolle. Das Ausgangsmaterial für die Herstellung sind Hölzer aus zertifizierten, nachhaltigen Quellen. Es wird lediglich ein Bruchteil der Wassermenge verbraucht, die für die Produktion von anderen Chemiefasern verwendet wird. Lyocell ist biologisch abbaubar, also kompostierbar.
Organic Cotton
Im Gegensatz zu konventioneller Baumwolle, wird beim Anbau von Bio-Baumwolle auf den Einsatz synthetischer Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger verzichtet. Das bedeutet, dass keine giftigen Chemikalien in den Umlauf gebracht werden und sie daher auch nicht herausgefiltert werden müssen. Das hat wiederum den Vorteil, dass Natur, Arbeiter und Gewässer nicht mit den Giften und gefährlichen Abfällen in Kontakt kommen.

Alife & Kickin: Das ist moderne Streetwear, fair produziert und fair bepreist – freuen Sie sich auf Alife & Kickin beim unitex-FashionFestival!

Video abspielen